Stefan Vock - Bass-Bariton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
Der Bass-Bariton Stefan Vock begann nach Abschluss eines Physikstudiums an der
Universität Basel seine Gesangsausbildung an der Hochschule für Musik in Basel bei Kurt
Widmer, bei dem er kürzlich das Solistendiplom mit Auszeichnung abgeschlossen hat.
Weitere wertvolle Impulse erhielt er an zahlreichen Meisterkursen bei Kurt Widmer und im
Unterricht bei Prof. D. Fischer-Dieskau.

Die Tätigkeit des jungen Schweizer Sängers konzentriert sich besonders auf das Gebiet der
geistlichen Musik und des Liedes. Mit verschiedenen Klavierpartnern verbindet ihn die
intensive Auseinandersetzung mit dem Liedschaffen Franz Schuberts, Robert Schumanns,
Johannes Brahms’ und anderer Liederkomponisten.

Verschiedene Radioaufnahmen (Espace 2, DRS 2) und eine kürzlich bei Musiques Suisses
erschienene CD einer Marienvesper von J.M. Gletle mit Stefan Vock als Bass-Solisten
dokumentieren sein Schaffen.

Stefan Vock erhielt im Jahre 2000 einen Studienpreis der Friedl Wald-Stiftung und in den
Jahren 2001/02 und 2002/03 den Studienpreis des Schweizerischen Migros-
Genossenschaftsbundes. Im Jahre 2004 war Stefan Vock Preisträger der Basler-Orchester-
Gesellschaft und gewann den 1. Preis der Elvira Lüthi-Wegmann-Stiftung.
     
Gemeinsame Konzerte von ars cantata
und Stefan Vock
   
     
J.S. Bach - Lutherische Messe in A-Dur
(BWV 234)
Zürich, Kirche St. Peter, 15. April 2007
   
     
Jan Dismas Zelenka - Lamentationen, Responsorien
Zürich, Predigerkirche, 25. März 2006
   
     
J.S. Bach - Magnificat
Zürich, Neue Kirche Fluntern, 14. Dezember 2002,
Chur, Kirche St. Martin, 15. Dezember 2002